FAQ

01. ALLGEMEINE INFORMATIONEN

 

KRAFTSTOFF

 

Roller und Motorräder von Piaggio, Vespa, Gilera, die nach 1992 produziert worden sind, können mit bleifreiem Superbenzin (mindestens 95 ROZ) betrieben werden. Welchen Kraftstoff Piaggio-Modelle benötigen, die vor 1992 gebaut wurden, erfahren Sie beim Piaggio Fachhändler.

 

INFORMATIONSMATERIAL

 

PIAGGIO & C. SPA versendet keine Broschüren, Kataloge, Aufkleber oder sonstiges Informationsmaterial. Prospekte zu den aktuellen Modellen können Sie im Internet von den entsprechenden Produktseiten downloaden. Weitere Informationen erhalten Sie bei allen Piaggio, Vespa, Gilera Fachhändlern.

 

 TECHNISCHE MODIFIKATIONEN AN MOTOR ODER ANDEREN FAHRZEUGTEILEN DES ROLLERS.

 

PIAGGIO & C. SPA stellt keine Informationen zur Verfügung, die Modifikationen an Motoren und anderen Fahrzeugteilen betreffen. Wir machen darauf aufmerksam, dass Änderungen an einem zugelassenen Fahrzeug zum Erlöschen der Allgemeinen Betriebserlaubnis und zum Verlust des Versicherungsschutzes führen können. Modifikationen an unseren Fahrzeugen können auch den Verlust von Garantieansprüchen zur Folge haben.

 

 BEDIENUNGSANLEITUNGEN

 

 Bedienungsanleitungen können Sie beim Piaggio Fachhandel bestellen.

 

 NEUES ÜBER MODELLE UND MODELLVARIANTEN

 

 Die offizielle Pressestelle gibt Informationen über neue Modelle und Varianten nur an die Presse weiter.

 

HÄNDLER PIAGGIO

 

Mit Hilfe der Suchmaschine auf der Piaggio Händler; Internetseite ist es möglich, Ihren nächstgelegenen Piaggio Händler nach PLZ zu finden.

 

02 . DAS PRODUKT


TECHNISCHE DATEN

 

 Technische Daten zu jedem aktuellen Modell finden Sie auf den entsprechenden Internetseiten.

 

 HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT

 

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit für 50 ccm-Zweiräder beträgt gemäß den europäischen Vorschriften 45 km/h.

 

GARANTIEHEFT UND BENUTZER - WARTUNGSHANDBUCH

 

Sind das Garantieheft und/oder die Bedienungsanleitung nicht mit dem Fahrzeug ausgeliefert worden beziehungsweise verloren gegangen, wenden Sie sich bitte an Ihren Piaggio Händler.

03 . HOMOLOGATION 


HOMOLOGATION

Die Homologation ist notwendig, damit ein Fahrzeug am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen darf. Gemäß dieser Zulassung muss der Fahrzeughersteller das entsprechende Fahrzeug fertigen.

 

SCHADSTOFF-GRENZWERTE

Bestandteil der Homologation sind Grenzwerte, die das Geräuschverhalten und den Schadstoffausstoß betreffen (EG-Norm 92/61). Die Euro 1, 2 und 3-Bestimmungen geben aufsteigend immer strengere Emissions-Grenzwerte vor, die der Fahrzeughersteller einhalten muss, um eine Zulassung zu erwirken. Ist ein Fahrzeug nach einer der Normen zugelassen, darf es selbst dann weiterhin im Straßenverkehr eingesetzt werden, wenn strengere Emissionswerte für Neufahrzeuge gelten.

 

04 . TECHNISCHE UNTERSUCHUNGEN (TÜV) UND GESETZGEBUNG 

PERIODISCHE TECHNISCHE FAHRZEUGUNTERSUCHUNG (TÜV - Fälligkeiten im Jahr 2006)

Ab dem 1. Januar 2001 sieht das Gesetz die obligatorische periodische Fahrzeuguntersuchung (TÜV) für zugelassene Motorräder und Mopeds (Fahrzeug bis zu 50 Kubikzentimeter Hubraum) vor.
Bis Dezember 2006 müssen die Untersuchungen für alle Motorräder ausgeführt werden, die im Jahr 2002 zugelassen wurden, sowie des weiteren für alle Motorräder, die bereits im Jahr 2004 untersucht wurden.

Übersicht über die durchzuführenden TÜV-Untersuchungen für Fahrzeuge, die im Jahr 2002 zugelassen wurden.

NEUE GESETZLICHE VORSCHRIFTEN FÜR ZWEIRÄDER

Für Motorräder und Mopeds ist seit Juli 2002 obligatorisch vorgeschrieben, das Abblendlicht auch tagsüber einzuschalten.
""Ab dem 1. Oktober 2005 wird der Nachweis der Eignung für die Nutzung von Mopeds auf alle volljährigen Personen erweitert, die die Volljährigkeit nach diesem Datum erlangen und nicht im Besitz eines Führerscheins sind…."" ""Diese Personen müssen sich den Eignungsnachweis für die Nutzung von Mopeds durch die Vorlage eines Antrags bei einem zuständigen Büro des Verkehrsministeriums zusammen mit einem ärztlichen Attest, das die körperliche und psychologische Eignung belegt, sowie einer Bescheinigung über den Besuch eines Kurses bei einer Fahrschule, besorgen…""
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.aci.it  www.infrastrutturetrasporti.it

 

 BEI DER TECHNISCHEN FAHRZEUGUNTERSUCHUNG DURCHGEFÜHRTE TESTS

 1. Funktionstüchtigkeit der Bremsanlage

 2. Lärmtest (Geräuschmessung des Auspuffsystems)

3. Lichtprüfung (Test der Beleuchtungsanlage)

4. Prüfung der Höchstgeschwindigkeit (nur für Mopeds bis 50 ccm)

5. Abgastests

 

05 . WERDEN SIE HÄNDLER 

Um sich als Händler zu bewerben, benutzen Sie bitte das Bewerbungsformular
Details sehen